Zum Inhalt springen

26.09.2021: SSV Peesten 2 - TDC Lindau 3 - Endstand 0:2 (0:1)

SSV Peesten 2:Jatzke, Wagner, Hofmann, Schiepert Ad., Vogler, Herold, Herrmann, Fischer E., Martin, Klotz, Scheller, Trammer (22.), Ellner (22.), Katzenberger (28.)
TDC Lindau 3:Beitlich, Huberle E., Strobel, Dörfler T., Bauernfeind, Dietz, Lauterbach, Kerner, Mösch, Müller, Pfeiff, Lochner (5.), Korbani (36.), Taylor D. (56.), Meisel (63.)
Tore:0:1 Eigentor (24.), 0:2 Taylor D. (81.)
Zuschauer:20
Schiedsrichter:Daniel Hain (TV Guttenberg)

Chance nicht genutzt

Die Jacob-Truppe versuchte an die erfolgreichen Vorwochen anzuknüpfen, vergab aber zahlreiche gute Möglichkeiten leichtfertig. In der ersten Halbzeit kam Lindau oft durch schnelle Bälle in die Spitze und wurde gefährlich. Nach 10 Minuten wurde aber die Peestner Zweite  zum ersten Mal gefährlich -  Scheller scheiterte am Lindauer Schlussmann.  Es folgte ein offener Schlagabtausch mit glücklichem Ende für Lindau - durch einen abgefälschten Freistoß gingen die Trimmer nach Ausrutscher von Jatzke in  Führung. Der Lindauer Sieg war nicht unverdient, da die Trimmer den besseren Spielaufbau hatten. Der SSV scheiterte durch Trammer, Schiepert und Scheller immer wieder an der vielbeinigen Defensive oder am Schlussmann der Trimmer. Die zweite Halbzeit ging klar an die Trimmer, Peesten war schlichtweg nicht so effektiv wie in den Wochen zuvor. Taylor besorgte in der 82. Minute den nicht unverdienten 2:0 Endstand.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

Erstellt von Dupke/Klotz, SSV Peesten || Spielberichte

Zurück