Zum Inhalt springen

15.08.2021: SSV Peesten 2 - TSV Stadtsteinach - Endstand 0:6 (0:2)

SSV Peesten 2:Jatzke, Dippold A., Hofmann, Jacob, Herold, Ellner, Katzenberger, Herrmann, Hargens, Klotz, Pichl / Fischer E., Vogler (41.), Haller (46.), Fischer C. (46.)
TSV Stadtsteinach:Rohde, Geier T., Grimmler, Müller, Strauch, Lanzendorfer H., Hohn, Drabe, Wolf Rene, Hellmuth, Hempfling / Trutte, Hohner, Stölzel (46.), Schelter (65.), Marckmann (36.)
Tore:0:1 Eigentor (28.), 0:2 Hempfling (36.), 0:3 Lanzendorfer H. (48.), 0:4 Hempfling (52.), 0:5 Hempfling (60.), 0:6 Müller (88.)
Gelbe Karten:- / Schelter - Foulspiel (85.)
Zuschauer:20
Schiedsrichter:Daniel Hain (TV Guttenberg)

Reserve enttäuscht erneut

Die Reserve musste gegen Stadtsteinach die nächste Niederlage hinnehmen. Mit einer eigentlich guten und erfahrenen ersten Elf wollte man den ersten Dreier der Saison einfahren. Peesten kam gut in die Partie und hatte durchaus die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach der Trinkpause kam Stadtsteinach immer wieder vor das SSV Gehäuse. Nach einer halben Stunde wollte Hofmann eine Flanke klären, schob aber stattdessen ins eigene Tor ein. Kurz vor der Halbzeit erhöhte dann auch noch Hempfling auf 2:0.

Ein Freistoß von Pichl verpasste Hargens nur knapp und der Hüter Rohde reagierte glänzend.

Nach der Pause war man viel zu weit weg vom Gegner und hinten zu anfällig. Stadtsteinach übernahm die komplette Spielkontrolle und spielte sich eine Chance nach der anderen heraus. Innerhalb von 12 Minuten erhöhte erneut Hempfling und Lanzendörfer auf 5:0. Den Endstand markierte Müller mit einem Freistoß aus 40 Metern.

Der nächste unangenehme Gegner steht schon vor der Tür. Gegen Harsdorf sollte dringend eine Reaktion gezeigt werden.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

| Spielberichte

Zurück