Zum Inhalt springen

12.09.2021: SSV Peesten 2 - SpVgg Wonsees 2 - Endstand 2:1 (2:0)

SSV Peesten 2:Böhling, Wagner, Hofmann, Wolf, Herold, Ellner, Katzenberger, Herrmann, Fischer E., Klotz, Scheller, Punzet (18.), Schiepert Ad. (30.), Jacob (55.), Dupke (27.)
SpVgg Wonsees 2:Lauterbach, Münch, Hohenberger J., Neubig, Soppa, Pollach, Conrad T., Schütz Al., Ringer, Lindner, Maisel, Barwisch (27.), Stief (30.), Conrad C. (40.)
Tore:1:0 Klotz (18.), 2:0 Klotz (40.), 2:1 Barwisch (70.)
Zuschauer:30

Doppelpacker Klotz

Die Peestner Reserve wollte an die zuletzt herausragenden Leistungen nahtlos anknüpfen und versuchte den Gast von Beginn an unter Druck zu setzen. Wonsees hatte auch sichtlich Probleme mit der Herangehensweise der Hausherren und kam zunächst nicht weiter gefährlich vor das von Böhling gehütete Peestner Tor. Anders auf der gegenüberliegenden Seite. Klotz wurde in der 18. Minute toll in Szene gesetzt und konnte den Ball vorbei an Lauterbach in Richtung rechter Torpfosten befördern - ein Wonseeser Verteidiger sorgte für die entscheidenden, restlichen cm zum Torerfolg. In der 40. Minute war es erneut Klotz, der den vermutlich schönsten Spielzug nach Vorlage von Schiepert am 2ten Pfosten in Goalgettermanier sehenswert verwandelte.

Wonsees wurde nach der Pause stärker und kam nun zu mehr Torgelegenheiten. Ins Peestner Spiel schlich sich immer mehr Unsicherheit ein und man hatte Glück, nicht schon eher den Anschlusstreffer bekommen zu haben. In der 70. Minute konnte sich Barwisch im Rücken der Abwehr davonschleichen und einen von Ringer verlängerten Ball ungehindert über die Torlinie bugsieren. Der SSV verpasste es den Sack zuzumachen. Scheller und Schiepert hatten gute Gelegenheiten, waren aber etwas zu übermütig/vorschnell. Mit ein bisschen Zittern und einer geschlossenen Mannschaftsleistung war der Sieg und somit dritte Dreier in Folge aber durchaus verdient. Die Reserve ist am kommenden Wochenende spielfrei und kann sich auf kommende Aufgaben schonen.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

| Spielberichte

Zurück