Zum Inhalt springen

18.10.2020: SSV Peesten 2 - FSV Danndorf - Enstand 0:2 (0:0)

SSV Peesten 2:Braunersreuther, Vogler, Zaccaro, Werner, Hofmann, Jatzke, Herold, Herrmann, Hargens, Fischer E., Pichl / Klotz, Albrecht (33.), Bergmann (46.)
FSV Danndorf:Glas, Schmidt D., Schmidt M., Gembus, Schneider, Öztürk, Hakberdi, Chouchan, Zanner, Friedlein, Lutz / Rüger, Nährig M., Gack (81.), Heinrich (40.), Aydin B. (40.)
Tore:0:1 Heinrich (72.), 0:2 Chouchan, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten:Hargens (84.) / -
Zuschauer:30
Schiedsrichter:Mimoun Boujjia

Starke kämpferische Leistung wird nicht belohnt

Der Favorit aus Danndorf tat sich lange Zeit schwer. Die Peestner Zweitvertretung versuchte die offensivstarken Gäste mit einer vielbeinigen Abwehr in Schach zu halten. Dies gelang auch über fast die komplette Spieldauer - allerdings hatte Heinrich etwas dagegen und vollendete in der 72. Minute nach einer abgefälschten Flanke zum 1:0. Danndorf war optisch und spielerisch überlegen, schaffte es aber bis dahin nicht das vom an diesem Tag herausragend aufgelegten Braunersreuther gehütete Tor zu treffen. Pichl hätte sogar das Spiel auf den Kopf stellen können, vergab aber die Riesenchance. Kurz vor dem Ende kam Fischer alleine vor Gästetorwart Glas zum Abschluss. Der Lupfer ging aber neben das Tor des herausgeeilten Danndorfer Torhüters. Mit dem letzten Angriff bekam Danndorf einen Foulelfmeter zugesprochen - Braunersreuther hatte im eins gegen eins Zanner von den Beinen geholt - Chouchan verwandelte sicher. Auch wenn ein Punkt schmeichelhaft gewesen wäre - verdient wäre er allemal gewesen. Gut gekämpft und alles gegeben!

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

Erstellt von Alexander Dupke, SSV Peesten || Spielberichte

Zurück