Zum Inhalt springen

19.08.2021: SSV Peesten - (SG) Harsdorf/Lanzendorf - Endstand 1:2 (0:1)

SSV Peesten:Dörre, Scheller, Bär, Schoberth, Ellner, Unruh, Härtel J., Pöhlmann Kai I., Aghai, Geppert, Kunzmann / Jatzke, Katzenberger, Gärtner (17.), Baum (46.), Täuber B. (46.)
(SG) Harsdorf/Lanzendorf:Wehner, Wesser, Richter, Doerfler, Becke, Schreiber, Gutzeit, Pop, Luthner, Dörfler, Ladler F. / Meier, Ali, Linke, Herrmannsdörfer, Huber (70.)
Tore:0:1 Eigentor (28.), 0:2 Ladler F. (46.), 1:2 Aghai (47.)
Gelbe Karten:Pöhlmann Kai I. (32.) / Becke (32.), Luthner (35.)
Gelb-rote Karten:- / Luthner (82.)
Zuschauer:50
Schiedsrichter:Norbert Gäbelein (TSV Melkendorf)

SSV schnuppert an der Überraschung

Die erste Halbzeit gehörte klar den favorisierten Gästen aus Harsdorf/Lanzendorf, sie kontrollierten phasenweise Ball und Gegner. Der Führungstreffer für die Harsdorfer fiel trotzdem sehr unglücklich: Ein Peestner lenkte den Ball ins eigene Tor.

Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein komplett anderes Bild: Zwar bauten die Gäste ihre Führung in der 46. Minuten durch Ladler aus, doch das Heimteam antwortete prompt und erzielte bereits in der 47. Minuten durch Aghai den 1:2 Anschlusstreffer nach einem gelungenen Spielzug.

Von nun an entwickelte sich eine äußerst ruppige Partie, die dem Schiedsrichter zunehmend aus den Händen glitt. Der in der 82. Vom Platz gestellte Gästespieler Luthner, hätte die Ampelkarte bereits 20 Minuten eher sehen müssen, als er Kunzmann grob umtrat. Zudem wurde den SSVlern kurz vor Ende der regulären Spielzeit nach Foul an Aghai im 16er ein klarer Strafstoß verweigert. Dass es trotz minutenlanger Unterbrechung nur 1 Minute Nachspielzeit gab – geschenkt.

Insgesamt die stärkste Saisonleistung der Peestner, die leider nicht mit Punkt(en) belohnt wurde!

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

| Spielberichte

Zurück