Zum Inhalt springen

17.10.2021: FC Neuenmarkt 2 - SSV Peesten - Endstand 3:4 (3:2)

FC Neuenmarkt 2:Korn, Rodler, Kintzel J., Biener C., Held, Lauterbach, Heinrich, Hahn, Preißinger, Grieshammer T., Handlaß K. / Warzecha D., Warzecha (54.), Gora (26.), Hofmann (46.), Fischer (65.), Kimmich (46.)
SSV Peesten:Böhling, Unruh, Dupke, Ellner, Härtel J., Pöhlmann Kai I., Schoberth, Täuber B., Kunzmann, Pichl, Geppert / Herold, Ellner (82.), Gärtner (64.), Scheller (75.), Aghai (46.)
Tore:1:0 Handlaß K. (6.), 1:1 Kunzmann (7.), 2:1 Held (27.), 2:2 Härtel J. (30.), 3:2 Handlaß K. (45.), 3:3 Aghai (58.), 3:4 Kunzmann (65.)
Gelbe Karten:Kintzel J. (4.), Gora (45.), Biener C. (90.+3) / Pöhlmann Kai I. (71.)
Zuschauer:55
Schiedsrichter:Dieter Wagner (FSV Freienfels/Krögelstein)

Neuenmarkter Luft tut Peesten gut

3:4 scheint im östlichen Landkreis das Lieblingsergebnis der Peestner zu sein. Das Spiel begann rasant: Bereits nach 4 Minuten ging die Heimelf durch Handlaß in Führung. Kunzmann egalisierte 2 Minuten später direkt. In der 27. Minute die erneute Führung von Neuenmarkt, die Härtel nach starker Unruh-Flanke aus 5 Metern erneut direkt ausgleichen konnte. Beim abermaligen Führungstreffer durch Handlaß kurz vor dem Pausentee war SSV-Hüter Böhling machtlos. Eine kurz ausgeführte Ecke drückte der Torschütze - abgefälscht von 3 Spielern aus 18 Metern über die Linie.

Die zweite Halbzeit sollte etwas ruhiger zugehen. Die Partie spielte sich nun mehr im Mittelfeld ab. Härtel/Wiesel nahmen den an diesem Tag überforderten Dupke vom Platz und brachten mit Aghai einen spritzigen Gefahrenherd in der Offensive. Dieser sorgte in der 53. Minute nach einer tollen Balleroberung aus abseitsverdächtiger Position für den viel umjubelten Ausgleich. Goalgetter Kunzmann stellte 7 Minuten später die Partie nach Aghai-Vorlage komplett auf den Kopf. Vorhergegangen war ein Zweikampf zwischen Pöhlmann und Preißinger im Mittelfeld, den Schiedsrichter Wagner weiter laufen ließ. Der SSV versuchte sich nun defensiv ordentlich zu stellen und auf Konter zu setzen. Neuenmarkt warf nun alles nach vorne und hatte zahlreiche, sehr gute Möglichkeiten erneut das Spiel zu drehen. Routinier Kimmich hatte u.a. einen Pfostentreffer sowie eine unglückliche Torverhinderung auf der Torlinie des SSV. Unter dem Strich ein glücklicher, aber moralisch verdienter Sieg unseres SSV wenngleich man die Nerven der Zuschauer demnächst etwas mehr schonen könnte.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

| Spielberichte

Zurück