Zum Inhalt springen

14.11.2021: SSV Peesten - FSV Danndorf - Endstand 8:2 (5:1)

SSV Peesten:Hahn, Unruh, Münch, Ellner, Täuber B., Pöhlmann Kai I., Schoberth, Geppert, Kunzmann, Pichl, Härtel J. / Aghai, Böhling (46.), Baum (53.), Dupke (76.), Gärtner (53.)
FSV Danndorf:Kern N., Schmidt D., Schmidt M., Gembus, Schneider, Gack, Schmiegel R., Chouchan, Aydin B., Zanner, Heinrich / Schelhorn, Glas (81.), Grundauer (60.), Hakberdi (46.), Knörrer (42.)
Tore:0:1 Aydin B. (3.), 1:1 Geppert (7.), 2:1 Geppert (27.), 3:1 Schoberth (33.), 4:1 Schoberth (39.), 5:1 Geppert (44.), 6:1 Kunzmann (47.), 7:1 Kunzmann, Foulelfmeter (52.), 8:1 Geppert (79.), 8:2 Hakberdi (85.)
Gelbe Karten:Pöhlmann Kai I. (66.), Münch (84.), Baum (85.) / Knörrer (52.), Gack (78.), Schmidt M. (84.)
Zuschauer:80
Schiedsrichter:Frank Löwlein (SpVgg Wonsees)

Serie gestartet

Danndorf begann engagiert und versuchte von Beginn an Druck auf die Peestner Defensive auszuwirken. Und das gelang auch - nachdem Peesten´s Hintermannschaft noch im kollektiven Tiefschlaf war erzielte Knörrer per Schuss von der Strafraumgrenze in der 3. Minuten die Gästeführung. Die Heimelf sammelte sich aber zügig und bereits in der 7. Minute erzielte Geppert den Ausgleich. Nach einem 20-Minütigem Abnutzungskampf im Mittelfeld dann die Führung für den SSV. Erneut stand Geppert goldrichtig und drehte mit seinem 7. Saisontreffer die Partie. Die Hausherren hatten nun das Zepter in der Hand und sorgten durch Schoberth per Doppelpack sowie erneut Geppert mit dem Halbzeitpfiff für ein sicheres Pausenergebnis. Auch in Halbzeit 2 hatte Peesten nicht vor einen Gang zurück zu schalten. Direkt nach Wiederanpfiff verwandelte Kunzmann einen Foulelfmeter gewohnt sicher und wiederum 5 Minuten später mit einem sehenswerten Freistoßtreffer sicherte auch der Goalgetter vom Dienst sich seinen Doppelpack. Mann des Tages aber war Geppert, der in der 79. Minute seinen vierten Treffer des Tages nach starker, scharf hereingegebener Flanke des Peestner Außenspielers markieren konnte. Ein Slapstick - Eigentor von Münch, der den Pfostenabpraller nach einem Freistoß von Hackberti ins eigene Tor bugsierte sorgte für den 8:2 Endstand. Der SSV hat seine Serie gestartet und geht mit breiter Brust ins letzte Auswärtsspiel der Saison am nächsten Wochenende in Burghaig.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

Erstellt von Alexander Dupke, SSV Peesten || Spielberichte

Zurück