Zum Inhalt springen

01.08.2021: SSV Peesten - ATS Wartenfels - Endstand 1:4 (1:2)

SSV Peesten:Böhling, Gärtner, Bär, Ellner, Baum, Unruh, Dupke, Pöhlmann Kai I., Geppert, Kunzmann, Pichl / Härtel J., Trammer, Scheller (90.+2), Aghai (29.)
ATS Wartenfels:Hohner, Hartl S., Bergmann K., Lauterbach, Peressoni, Angles F., Köhler N., Graf, Würffel, Vogler, Angles K. / Kirchner, Gräf, Angles M., Masri, Heiß (87.), Klier (78.)
Tore:1:0 Bär (26.), 1:1 Graf (31.), 1:2 Graf (35.), 1:3 Angles K. (55.), 1:4 Eigentor (72.)
Gelbe Karten:Bär - Foulspiel (33.), Pöhlmann Kai I. - Foulspiel (85.) / Peressoni - Foulspiel (50.), Hartl S. - Foulspiel (52.), Angles K. - Meckern (66.), Würffel - Ball-Wegschlagen (89.)
Gelb-rote Karten:- / Angles K. - sonstiges Vergehen (83.)
Zuschauer:100
Schiedsrichter:Frank Löwlein (SpVgg Wonsees)

Die Gäste übernahmen von Beginn an das Spiel, die Einheimischen hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn sie nach zwanzig Minuten nicht schon mit 0:3 in Rückstand gelegen wären. Alleine ATS-Stürmer Würffel hatte drei gute Möglichkeiten, bei denen er zunächst an SSV-Torhüter Böhling scheiterte, dann eine um Millimeter am SSV-Kasten vorbei setzte, und bei der dritten ein SSV-Akteur für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie rettete. In der 26. Minute gingen die Platzherren dann zu diesem Zeitpunkt unverdienterweise durch Bär mit 1:0 in Führung. Doch die Freude des SSV-Anhangs wahrte nicht lange, denn Graf drehte die Begegnung mit einem Doppelschlag in der 31. und 35. Minute zu Gunsten des ATS mit zwei wunderschönen Toren. Zwischen den beiden Treffern hätten die Gäste aber auch einen Strafstoß zugesprochen bekommen müssen, SSV-Akteur Pöhlmann brachte Würffel im Peestener Strafraum zu Fall, doch der Pfiff des nicht überzeugenden Schiedsrichter Löwlein blieb aus. Nach dem Seitenwechsel blieb Wartenfels zwar spielbestimmend und konnte durch K. Angles per sattem Freistoß in der 55. Minute die Führung auf 1:3 ausbauen, die Platzherren gingen nun auch etwas aggressiver zur Sache, was aber kaum mit gelben Karten, bei den Gästen aber schon, geahndet wurde. In der 72. Minute erkämpfte sich Vogler an der Aussenlinie stark den Ball, kämpfte sich durch die Peestener Abwehr und sein Schuss wurde von einem SSV-Akteur ins eigene Tor zum 1:4 abgefälscht. In der Schlussphase sah K. Angles wegen wiederholtem Foulspiel (Nachschlagen) die gelb-rote Karte. Der Gäste-Anhang sollte sich dringend in Zukunft beleidigende Aussagen gegenüber Spielern mit anderen Nationalitäten sparen.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

| Spielberichte

Zurück