Zum Inhalt springen

28.07.2019: TDC Lindau 2 - SSV Peesten 0:3 (0:1)

TDC Lindau 2:Amell, Rauh Mi., Geiger, Hajzeraj Ru., Pfeiff, Lauterbach, Dietz, Pittroff, Geiger D., Geiger, Hain M., Crass (40.), Weith P. (63.), Meisel M. (5.)
SSV Peesten:Braunersreuther, Buß, Schoberth, Ellner, Baum, Wagner, Schiepert Ad., Unruh, Pöhlmann Kai 1., Härtel J., Geppert / Jatzke, Scheller (61.), Jacob (82.), Wallström (86.)
Tore:0:1 Ellner, Foulelfmeter (42.), 0:2 Pöhlmann Kai 1. (81.), 0:3 Geppert (82.)
Gelbe Karten:Geiger D. (69.) / Härtel J. (78.)
Zuschauer:33

Letztlich zu wenig...

Das Match begann für die TDC-Reserve mit einem schweren Nackenschlag, als sich Mittelfeldmotor Pittroff nach wenigen Minuten in einem Zweikampf einen Bänderriss zuzog. Ersatzmann M. Meisel scheiterte kurz darauf aus spitzem Winkel an der Querlatte des SSV-Tores. In der Folge hatten die Peestener zwar mehr vom Spiel, die Trimmer hielten jedoch gut mit und versuchten mit schnellen Gegenstößen gefährlich zu werden. Der SSV biss sich am guten Lindauer  Defensivverbund zumeist die Zähne aus und konnte daher nur selten für Gefahr sorgen. Kurz vor der Pause dann doch die Führung für Peesten: Geppert wurde nach einem unnötigen Ballverlust im Strafraum zu Fall gebracht und Ellner verwandelte sicher. Nach dem Wechsel  entwickelte  sich ein offener  Schlagabtausch, wobei die Trimmer das Spiel mindestens ausgeglichen  gestalten konnten. Allerdings konnte die Heimelf ihre durchaus vorhandenen Ausgleichschancen nicht nutzen und sich somit nicht für den betriebenen Aufwand belohnen. Auf der Gegenseite machte es Peesten besser, als Pöhlmann in der 81. Minute mit einem nicht unhaltbaren Freistoß zum 2:0 traf. Als kurz darauf Geppert nachlegte, war die Partie gelaufen.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

Erstellt von TDC Lindau || Spielberichte

Zurück