Zum Inhalt springen

21.07.2019: SSV Peesten - TSV Ködnitz - Endstand 0:6 (0:1)

SSV Peesten:Braunersreuther, Buß, Schoberth, Münch, Ellner, Baum, Wagner, Unruh, Pöhlmann Kai I., Täuber B., Geppert / Jatzke, Klotz, Frosch (54.), Wallström (68.)
TSV Ködnitz:Teufel, Kuth, Jahreis, Söhnel, Schubert C., Preuß M., Rohleder, Kern A., Blumenstock, Riediger N., Dressel M. / Sack M., Mücke (82.), Hollweg J. (65.), Gack (73.)
Tore:0:1 Blumenstock (37., Schubert C.), 0:2 Blumenstock (54., Riediger N.), 0:3 Dressel M. (55., Söhnel), 0:4 Blumenstock (59., Schubert C.), 0:5 Blumenstock (81.), 0:6 Eigentor (90.)
Gelbe Karten:Pöhlmann Kai I. (72.) / Schubert C. (55.), Preuß M. (68.)
Zuschauer:65
Schiedsrichter:Gerd Hildner (SV Grafengehaig)

Blumenstock beschert Kengst einen Traumstart

Peesten startete defensiv ausgerichtet gegen den Topfavoriten aus Ködnitz.

In der ersten Hälfte war die Partie relativ ausgeglichen, wobei Ködnitz ein optisches Übergewicht hatte. Blumenstock brachte seine Farben in der 37. Minute in Führung. Mit der 1:0-Führung ging es dann auch in die Kabine. Kurz nach Wiederanpfiff schockten die Kengster die Heimmannschaft mit 3 Toren binnen 10 Minuten durch Blumenstock und Neu-Spielertrainer Dressel. Der SSV hatte nichts mehr entgegen zu setzen und war gegen die flinken und dynamischen Außenbahnspieler machtlos. Blumenstock belohnte sich für diesen beeindruckenden Auftritt sogar noch mit seinem vierten Treffer an diesem Tag, ehe die Heimmsnnschaft den sechsten Treffer lieber selbst erzielte.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller

Erstellt von Alexander Dupke, SSV Peesten || Spielberichte

Zurück