Zum Inhalt springen

Spielberichte

Saison 2019-2020

06.10.2019: 1. FC Schwarzach - SSV Peesten 2 - Endstand 5:1 (2:0)

1. FC Schwarzach: Schmidt, Groh P., Groh M., Bulut, Oppelt, Wagner, Schmeiche, Rahm, Eck, Höpfner, Hammer/ Röckl, Seuss (46.), Naujoks (60.), Schulz (77.)
SSV Peesten 2: Jatzke, Vogler, Hofmann, Rauh T., Herold, Dupke, Burteisen, Fischer E., Klotz, Scheller, Schott S., Haller (76.), Yilmaz H. (20.)
Tore: 1:0 Höpfner (20.), 2:0 Eigentor (32.), 2:1 Schott S. (64.), 3:1 Schmeiche (68.), 4:1 Hammer (77.), 5:1 Rahm (89.)
Gelbe Karten: - / Jatzke (4.), Herold (76.)
Zuschauer: 20
Schiedsrichter: Udo Konstantopoulos (TSV Melkendorf)

Im 1300 Spiel des Peestner Urgesteins Erich Fischer stand die sonst wackelige und an diesem Tag erneut neu formierte SSV - Reserve zunächst Defensiv gut. In der 20. Minuten musste der etatmäßige Peestner Torwart Jatzke mit Verdacht auf Zehenbruch vom Platz. Schneller ging zwischen die Pfosten, Yilmaz ersetzte ihn auf dem Spielfeld. Kurze Zeit später erzielte Schwarzach nach einem missglückten Klärungsversuch durch Peestens Hintrrmannschaft das 1:0. In der 32. Minute brachte Dupke den Ball nicht zum Eckball, Schwarzach legte den Ball in die Mitte und Hofmann drückte den Bsll ins eigene Tor zum 2:0 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte hatte Peesten offensiv mehr zu bieten und kam verstärkt durch Schott und Klotz zu Abschlüssen. Der Pfosten bzw. der starke Heimtorwart Schmidt standen dem Ausgleich im Weg. Der bis dahin bärenstarke Scheller im Tor der Gäste erlaubte sich einen Fauxpas kurz vor dem 3:1 - welches postwendend nach einem Schottsolo zum Anschlusstreffer erneut eine 2-Tore-Führung bedeutete. Eine Spielstärke Schwarzacher Mannschaft um den quirligen Hammer profitierte 2 weitere Male von Blackouts des Peestner Ersatzhüters. Am Ende ist das 5:1 2 Tore zu hoch, Peesten hätte mit mehr Effizienz durchaus den Ausgleich erzielen können.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller