Zum Inhalt springen

Spielberichte

Saison 2018-2019

28.10.2018: SSV Peesten 2 - (SG) Guttenberg 2/Neuensorg 2/Kupferberg 3 - Endstand 3:1 (0:0)

SSV Peesten 2: Klotz, Michel K., Werner, Hofmann, Rauh T., Jacob, Baum, Burteisen, Hargens, Fischer E., Pichl / Haller, Wich (27.), Vogler (45.)
(SG) Guttenberg 2/Neuensorg 2/Kupferberg 3: Hahn M., Bräutigam Ro., Meisel, Bräutigam, Jäckel, Schramm L., Knarr, Solle, Popp, Schramm Matt. I., Kleszcz, Hackbarth (45.), Pittroff (61.), Vogel (45.)
Tore: 1:0 Hargens (64.), 1:1 Bräutigam Ro. (73.), 2:1 Hargens (74.), 3:1 Hargens (78.)
Gelbe Karten: - / Bräutigam Ro. (24.), Popp (30.), Bräutigam (63.)
Zuschauer: 25
Schiedsrichter: Yasar Caglayin (TSV Melkendorf)

Chancen genutzt

Die Peestner Reserve konnte gegen die SG Guttenberg2/Neuensorg2/Kupferberg2 ihren nächsten Dreier einfahren. Mit 3:1 gewann man das Spiel am Ende verdient. Peesten kam die ersten 20 Minuten nicht ins Spiel. Die Gäste spielten sehr kampfbetont und teilweise mit zu hartem Einsatz. Bereits nach 30 Minuten sahen Bräutigam und Popp nach zu hartem Einsatz gegen Pichl und Michel die gelbe Karte. Die Klotz-Elf kam nun besser ins Spiel und kam oft gefährlich vor das Tor. Die Gäste konnten in Halbzeit eins nur einen Schuss für sich verbuchen.

In der zweiten Halbzeit konnte Peesten dann den Druck erhöhen und durch Hargens in Führung gehen. Bei einem Eckball für die SG konnte der Ball nicht geklärt werden, so stand Bräutigam goldrichtig und musste aus zwei Meter nur noch einschieben. Doch nur eine Minute später nutzte Hargens erneut eine Unachtsamkeit der Abwehr und konnte lässig zum 2:1 verwandeln. In der 79. Minute war es wieder Hargens der den 3:1 Endstand herstellte.

Anders als im Hinspiel waren die Gäste besser besetzt und konnten über weite Strecken der Partie gut mithalten. Peesten konnte teilweise mit guten Kombinationen glänzen. Man hatte nie das Gefühl, dass das Spiel aus der Hand gegeben wird. Nun ist man am nächsten Wochenende spielfrei und hat dann in zwei Wochen zum letzten Spiel in diesem Jahr die Freunde aus Wonsees zu Gast.

Leider folgen nachfolgend wegen des Dauerregens keine weiteren Bilder