Zum Inhalt springen

Spielberichte

Saison 2018-2019

03.10.2018: Vatanspor Kulmbach 2 - SSV Peesten 2 - Endstand 4:4 (2:1)

Vatanspor Kulmbach 2: Asal, Yanar A., Kan, Anwar, Yanar V., Bayrak, Jljazi, Yilmaz Mur., Gündüz, Özhan, Asal / Karademir R., Böcek, Issa
SSV Peesten 2: Klotz, Werner, Michel K., Hofmann, Rauh T., Bergmann, Jacob, Fischer E., Dupke, Pichl, Scheller, Wich (57.)
Tore: 1:0 Yanar A. (9.), 1:1 Hofmann, Foulelfmeter (40.), 2:1 Asal (43.), 3:1 Özhan, Foulelfmeter (50.), 3:2 Wich (57.), 3:3 Scheller (79.), 4:3 Yilmaz Mur. (81.), 4:4 Scheller (90.)
Gelbe Karten: Yilmaz Mur. (77.) / Hofmann (53.)

Reserve zeigt Moral

Erneut ersatzgeschwächt reiste man mit 11 Spielern zum starken Gegner Vatanspor Kulmbach. Peesten fand in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel. Die Gastgeber konnten nach Belieben über das spielstarke Mittelfeld das Spiel beherrschen. Nach erneuter Unachtsamkeit in der SSV Reserve konnte Vatanspor mit 1:0 in Führung gehen. Peesten war immer noch nicht im Spiel, konnte jedoch nach einem Foulelfmeter von Hofmann den Ausgleich verbuchen. Mit dem Pausenpfiff konnte Asal freistehend per Kopf den 2:1 Führungstreffer erzielen. Nach der Pause wachte Peesten auf. Doch die Heimelf nutze ihre Chancen konsequent. So stand es nach 55 Minuten 3:1. Ein haltbarer Schuss von Wich aus gut 25 Metern und eine schöne Einzelaktion von Scheller brachten erneut den Gleichstand zum 3:3. Nur 2 Minuten später konnte Vatanspor einen Fehlpass von Hofmann ausnutzen und zum 4:3 einschieben. Doch der SSV gab nie auf und konnte erneut durch Scheller den Ausgleich erzielen.

Die SSV-Reserve kann mit dem Punkt zufrieden sein. Am kommenden Spieltag sollte man so weiter machen, wie man in den letzten 20 Minuten aufgehört hat. Aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung von Vatanspor kann Peesten mit dem Punkt gut leben. Der einheimische Schiedsrichter leitete das Spiel nicht immer souverän.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller