Zum Inhalt springen

Spielberichte

Saison 2015-2016

13.04.2016: 1. FC Schwarzach 2 - SSV Peesten 2 - Endstand 0:4 (0:4)

1. FC Schwarzach 2: Passing, Ali, Schulz, Bär, Schneider D., Degel, Oppelt, Biedermann, Oppelt M., Seuss, Zapf, Habtom (37.)
SSV Peesten 2: Braunersreuther, Weickert, Bonath, Härtel J., Dupke, Seibt, Fischer E., Burteisen, Zacharias, Dippold, Pichl, Hörner (46.), Felbinger (60.), Schenkendorf (69.)
Tore: 0:1 Pichl (5.), 0:2 Zacharias (11., Pichl), 0:3 Dupke (38., Dippold), 0:4 Dippold (43., Pichl)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-rote Karten: - / -
Rote Karten: - / -
Zuschauer: 5
Schiedsrichter: Udo Konstantopoulos (ATS Kulmbach 1861 e.V.)

Verdienter Auswärtssieg

Peesten begann mit viel Schwung und unbekannt sicherem Passspiel aus der durch Härtel geordneten Defensive heraus. Die Heimmannschaft stand tief und verlagerte sich aufs Kontern. Pichl konnte bereits nach 10 Minuten per Kopfball die 1:0 - Führung für den SSV herstellen. Der Ball prallte von der Latte an Torwart Passing und von ihm ins Tor. Der SSV vergab Chancen im Minutentakt, Zacharias konnte 5 Minuten nach dem Führungstreffer durch einen Schuss durch Freund und Feind ins linke untere Eck auf 2:0 erhöhen. Peesten blieb am Drücker und erspielte sich Chance um Chance, allerdings ohne zählbares herauszuholen. Nach 40 Minuten konnte Dupke zum 0:3 einstolpern. Torwart Passing war schon in die linke Ecke unterwegs, als Dupke den eigentlich als Pass auf Dippold gedachten Ball mit der Pike ungewollt ins rechte untere Eck bugsierte. Kurz vor der Halbzeit dann auch noch das 0:4 durch Dippold. Pichl hatte zuvor einen berechtigten Foulelfmeter vergeben - Torwart Passing war in der richtigen Ecke und entschärfte den Ball. In der Halbzeit wechselte der SSV, Hörner kam für Fischer auf die Aussenbahn. Das Spiel verlor durch die zahlreichen Wechsel deutlich an Attraktivität, Peesten kam wesentlich schwerer ins Spiel und musste der intensiven ersten Halbzeit Tribut zollen! Die Heimmannschaft rührte weiterhin Beton an, so dass keine nennenswerten Chancen auf beiden Seiten mehr entstanden. Zwar spielte man sich immer gut zur Grundlinie durch, war dann aber in den entscheidenden Momenten zu ungenau bzw. nicht drückend genug. Alles in allem ein verdienter Sieg, der aber mindestens 4 Tore zu niedrig ausfiel und auch zweistellig hätte werden können.

Eckball SSV Peesten