Zum Inhalt springen

Spielberichte

Saison 2016-2017

12.03.2017: SSV Peesten - SV Motschenbach - Endstand 0:4 (0:1)

SSV Peesten: Hahn, Baum, Münch, Ellner S., Wolf, Dippold A., Unruh, Härtel J., Rauh, Geppert, Krauß / Herold, Täuber B., Rosa (69.), Popov (69.), Netzel (78.)
SV Motschenbach: Goetz, Stamm, Spiewok, Woitzik, Haas, Lauterbach, Auschill, Ehm, Gierlich, Oppelt L., Stenglein / Kodisch, Wolf, Wollner M., Schautzgy (56.), Lauterbach (78.), Leppert (81.)
Tore: 0:1 Woitzik (12., Oppelt L.), 0:2 Woitzik, Foulelfmeter (62.), 0:3 Oppelt L. (74., Schautzgy), 0:4 Woitzik (78., Haas)
Gelbe Karten: Rosa (75.) / Lauterbach (42.)
Zuschauer: 90
Schiedsrichter: Albert Birner (TSV Bindlach)

Verdient, aber zu hoch!

Die Gäste kamen etwas besser in die Partie und gingen mit der zweiten gefährlichen Aktion über die rechte Seite durch Woitzik in Führung. Danach beendeten die Gäste ihre Bemühungen und der SSV wurde stärker. Klare Torchancen waren jedoch Mangelware, da bei der Heimelf die letzte Entschlossenheit im Spiel nach vorne fehlte. Nach der Pause dasselbe Bild, der SSV bemühte sich zwar, blieb aber weiterhin ungefährlich. Bezeichnenderweise resultierte die größen Chance zum Ausgleich aus einer verünglückten Flanke, die von Gästetorwart Götz gerade noch über die Latte gelenkt wurde. Quasi im Gegenzug erhöhte Motschenbach durch einen wohl eher fragwürdigen Foulelfmeter auf 0:2. Nachdem Rauh im Gegenzug den Anschlusstreffer verpasste, war dann das 0:3 ein Geschenk der SSV-Hintermannschaft, die Gästeakteur Oppelt den Ball mustergültig auflegte und dieser nur noch ins leere Tor einschieben musste. Die Heimelf warf nun alles nach vorne und fing sich noch einen Konter zum 0:4 Endstand ein. Letztendlich gewannen die Gäste verdient, allerdings eindeutig zu hoch.

weitere Bilder

finden Sie auf der Homepage unseres Fotografen Thomas Müller